16.04.
Workshop des Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe | Partnerevent

Eine kreative Reise in die Zukunft: Möglichkeitsräume neu denken!

  • Workshop über Zoom

Eine kreative Reise in die Zukunft: Möglichkeitsräume neu denken!

Datum

16. April 2021

16.30–18.30 Uhr

Das Analoge und das Digitale verschmelzen zunehmend: Technologien spielen in unserem Leben eine immer wichtigere Rolle. Aber wer gestaltet eigentlich diese neuen digitalen Welten, in denen wir uns bewegen? Können wir selbst mitgestalten und gemeinsam eine bessere Zukunft entwerfen? Und was müssen wir heute dafür tun?

In diesem interaktiven Workshop starten wir ein kreatives Gedankenspiel mit dem Ziel, neue Innovationsräume zu imaginieren. Gemeinsam fragen wir danach, welche Handlungs- und Möglichkeitsräume für die Zukunft denkbar und wünschenswert sind. Anhand spielerischer Elemente und praktischer Experimente erproben wir neue künstlerische Potentiale, tauschen Ideen und Visionen aus und reflektieren abschließend mögliche Szenarien der Neugestaltung einer zunehmend technologisierten Welt.

Wer leitet den Workshop? Den Workshop leitet Sabine Faller, Referentin und wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Abteilung Museumskommunikation des ZKM I Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe.

Wer kann teilnehmen? Am Workshop können maximal 12 Personen ab 14 Jahren teilnehmen. 

Welche digitalen Voraussetzungen gibt es? Wer am Workshop teilnehmen möchte, benötigt eine stabile Internetverbindung und technische Ausstattung, die die Teilnahme an einer Videokonferenz ermöglicht (Kamera und Mikrofon). Der Workshop findet online per Zoom statt. Der Zoom-Link wird am Tag des Workshops verschickt.

Veranstalter und inhaltlich verantwortlich für dieses Formats ist das Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe (ZKM).

Der Workshop Eine kreative Reise in die Zukunft: Möglichkeitsräume neu denken! findet am 16. April 2021 von 16.30–18.30 Uhr statt und ist ein Partnerevent von „Inspiration: die Zukunftsarena“, einem Online-Event des Bundesministeriums für Bildung und Forschung, bei dem Expertinnen und Experten verschiedenster Disziplinen am 15. und 16. April miteinander und mit Bürgerinnen und Bürgern in den Dialog treten. Nehmen Sie kostenfrei teil, debattieren Sie mit und lassen Sie sich inspirieren!