15.09.
Q&A

Q&A-Session mit Rafael Laguna de la Vera

  • Berlin
  • Livestream

Q&A-Session mit Rafael Laguna de la Vera

Werte, Europa, Bildung und das Scheitern – das waren die Themen der ersten digitalen Q&A-Session mit dem Unternehmer und Gründungsdirektor der Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIND, Rafael Laguna de la Vera.

Am 15. September fand die erste Ausgabe der Serie Neugier: die digitalen Q&As statt, umgesetzt vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Kooperation mit dem Partner Heise Medien. Zu Gast: Rafael Laguna de la Vera, Gründungsdirektor der Bundesagentur für Sprunginnovationen SPRIND. Im vom c't-Chefredakteur Dr. Jürgen Rink moderierten Live-Chat konnten sich Zuschauerinnen und Zuschauer fast eine Stunde lang mit dem Unternehmer über seine Erfahrungen als Gründer, der innovationspolitischen Rolle Deutschlands in der Welt sowie zur Arbeit einer Agentur für Sprunginnovationen austauschen.

Rafael Laguna de la Vera gab nicht nur einen spannenden Überblick zur Historie verschiedener „disruptiver“ Innovationen, sondern beantwortete auch Fragen rund um aktuelle Herausforderungen, die durch eben diese gemeistert werden können: „Es geht nur mit Fortschritt“, konstatierte er. „Wir können die Probleme von Technologien nur mit besserer Technologie lösen.“ Im Mittelpunkt standen daher auch die Fragen, was die Bundesagentur SPRIND in diesem Bereich leisten kann, wie sie Sprunginnovationen identifiziert und mit welchen Maßnahmen sie Gründerinnen und Gründer in Deutschland fördert. Über 2.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren während des Live-Chats zugeschaltet und beteiligten sich mit vielen interessanten Fragen rund um die Auswirkungen der Corona-Pandemie, Innovationen im Bildungsbetrieb und zur Bedeutung von persönlichem Scheitern.

Aufzeichnung zur ersten Ausgabe von Neugier: die digitalen Q&As

Rafael Laguna de la Vera

Speakers

Moderation: Dr. Jürgen Rink, c't-Chefredakteur